[CSD FREIBURG] #HappyGlobalPride

Passend zum #GlobalPride melden wir uns bei euch und möchten an dieser Stelle aufmerksam machen, dass 1969 alles angefangen hat. Und zwar in der Christopher Street im Stonewall Inn. Angeführt wurden die Stonewall Riots von queeren BPoC, denen wir heute unseren #CSD zu verdanken haben und denen wir es zu verdanken haben, dass alles endlich ins Rollen kam und dass die LGBTQ+ Community auf die Straßen ging, um für ihre Rechte zu demonstrieren.

Die Ursprünge unseres heutigen CSD/Prideveranstaltungen liegen in den Straßenschlachten von Stonewall.

An dieser Stelle dürfen wir auch nicht die aktuelle Lage vergessen. Die Freundlichkeit gegenüber Trans*, Inter* und Non-Binary Menschen in den USA sowie in vielen weiteren Staaten, die Situation in Polen, die immer weiter zur Diskriminierung von LGBTQ+ Menschen führt, die Diskriminierung (queerer) BIPoC Menschen, die Tatsache, dass ein CSD auf einem toten Planeten nicht stattfinden kann und so viel mehr!

Wir als CSD haben unsere jahrelangen Forderungen, die ihr auf unserer Website nachlesen könnt, und von diesen vielen Forderungen wurden gerade einmal vier erfüllt, was uns traurig macht. Die Erfüllung dieser Forderungen ist zwar ein Fortschritt, jedoch liegt noch ein weiter Weg vor uns, den wir aber gemeinsam meistern können.

Der #GlobalPride ist ein Tag, den wir auf jeden Fall feiern sollten, aber der uns gleichzeitig ins Gedächtnis rufen soll, dass es so viel gibt, dass geändert werden muss. Er dient als Erinnerung an die, die vor uns für ihre Rechte demonstriert haben, aber auch als Tag für die, die nach uns kommen werden.

In diesem Sinne: genießt diesen Tag in vollen Zügen. Seid präsent und queer!Und vergesst den biologisch abbaubaren Glitzer nicht!

Eure CSD Orga

Quelle: https://www.instagram.com/p/CB9Ep41nrMA/

https://www.freiburg-pride.de