Sichtbar in Freiburg

„Sichtbar in Freiburg“ ist ein Projekt von FLUSS e.V. – Lesbisch, trans*ident, nonbinär, bi+sexuell, schwul, Drag Queen, genderfluid, Regenbogenfamilie, queer… Freiburger_innen erzählen ihre ganz eigene Geschichte. Sie berichten davon, welche unterschiedlichen Erfahrungen sie mit ihrer Identität, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Lebensform und ihrem Selbstverständnis machen und wie sie damit immer wieder auch an gesellschaftliche Grenzen stoßen.


Kontakt zu FLUSS e.V.

Kontaktmöglichkeiten für Anfragen zum Projekt:


Website / Social Media

Website und Social-Media-Kanäle zur Kampagne:


Das Buch: „SICHTBAR“

Das Buch „SICHTBAR“ beinhaltet viele spannende LSBTIAQ*-Menschen im Portrait und weitere Infos zum Thema. Hier bestellen:


Wanderausstellung / Plakate

Ausstellung beim SC Fanprojekt, Juni 2021
Ausstellung im Berufsschulzentrum, Okt/Dez 2020
Ausstellung in den Schaufenstern des SC Freiburg Fanprojekts, Feb 2021

Die Ausstellung kann von Schulen und Einrichtungen als Plakatset bezogen werden:


Spotify / Apple Podcasts

Alle Interviews bequem über Spotify oder Apple Podcasts anhören:


Interviews

Freiburger_innen erzählen ihre ganz eigene Geschichte:


News / Presse

[FLUSS] 2. Staffel von „Sichtbar in Freiburg“ – Plakaten gestartet

Habt ihr die Plakate von Sichtbar in Freiburg schon in der Stadt entdeckt? Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung vom Jazzhaus Freiburg und der Stadt Freiburg, die uns auch für die Plakate der Protagonist*innen der 2. Staffel deren Plakatflächen …

BZ - Badische Zeitung

[BZ] Projekt „Sichtbar in Freiburg“ – Wenn sexuelle Vielfalt an Grenzen stößt

Das Projekt „Sichtbar in Freiburg“ stellt 27 Geschichten von queeren Menschen vor. Buch, Podcast und Ausstellung hat der Verein „FLUSS“ organisiert. „Mit 17 hatte ich das Gefühl, ein Doppelleben zu führen.“ Andreas Starck ist Lehrer an einem Freiburger Gymnasium und …

BUCH: „Sichtbar – LSBTIAQ*-Menschen im Portrait“ von FLUSS e.V.

Ein Teller Spaghetti, eine Bartrasur, empörte Großeltern, politische Arbeit, emotionale Achterbahnfahrten, überforderte Familien, das Verlassen und Finden von Heimat, Coming-out, Liebe und Leid, Ablehnung und Akzeptanz. In diesem Buch erzählen 35 Menschen die Geschichte ihres queeren Lebens.

[SC-FANPROJEKT] Ausstellung „Freiburger_innen (un-) sichtbar?!“

Im Rahmen der Erinnerungswochen im deutschen Fußball zeigen wir in unseren Schaufenstern bis zum 14.02.2021 die Ausstellung „Freiburger_innen (un-)sichtbar?!“11 LSBTTIQ*-Menschen aus Freiburg erzählen ihre Geschichten und geben Einblicke in ihr Leben. Übrigens: Ein Portrait-Platz ist noch frei! Nähere Infos gibt …

[BADEN-TV] Plakat-Kampagne: „Sichtbar in Freiburg“ von FLUSS e.V.

Die Ausstellung kann von Schulen und Einrichtungen als Plakatset bezogen werden. Für mehr queere Sichtbarkeit auch in Ihrer Einrichtung.  www.sichtbar-in-freiburg.de/buchbar

[RDL] Plakat-Kampagne: „Sichtbar in Freiburg“ von FLUSS e.V.

„Freiburger_innen (un-) sichtbar?! LSBTTIQ*-Menschen in Freiburg“ ist eine Kampagne von FLUSS e.V. und der Stadt Freiburg, Geschäftsstelle Gender & Diversity. Diese Kampagne ist entstanden im Kontext von 900 Jahre Freiburg.

[BADEN-FM] Plakataktion für ein vielfältiges Freiburg ab 20. Juli

Sperriger Name, guter Zweck im Rahmen des Stadtjubiläums Ab dem 20. Juli 2020 steigt die sogenannte Sichtbarkeitskampagne „Freiburger_innen (un-)sichtbar. LSBTTIQ – Menschen in Freiburg“. Im Rahmen des 900-jährigen Stadtjubiläums werden so zwölf queere Freiburgerinnen und Freiburger portraitiert, um das Thema …

[STADT FREIBURG] Plakatkampagne Freiburger:innen (un-) sichtbar?! LSBTTIQ*-Menschen in Freiburg

Ab dem 20. Juli bis zum 3. August 2020 auf den Freiburger Straßen zu sehen Lesbische, schwule, bisexuelle, transidente, nonbinäre, queere Menschen sind auf Freiburger Straßen meist nur dann sichtbar, wenn sie den Klischees, die in den Köpfen einiger Menschen …