[TRANSALL] Gedenkveranstaltung zum TDoR am 20.11.20

Quelle: Radio Dreyeckland, 20.11.2020

Mit 100 Menschen standen wir gestern auf dem Rathausplatz um den 411 Verstorbenen zu Gedenken.

  • Wir haben 411 Kerzen entzündet und an 4 Stellen im Innenstadtraum kleinere Gedenkstätten eingerichtet.
  • Vielen Dank an Noah, Alexandra, Flo, Lucy und alle Menschen, die sich kurzfristig am Open Mic zu Wort gemeldet haben für ihre Redebeiträge.
  • Vielen Dank an alle, die am offenen Mikrofon ihre Gedanken und Gefühle mit uns geteilt haben.
  • Ein großer Dank geht auch an das AwarenessTeam, die nicht nur mit einem Stand, heißem Tee und einem mobilen Team unterwegs waren, sondern auch einen HeimbegleitService angeboten und nach 20 Ihr telefonisch erreichbar waren.
  • Vielen Dank an die JUPI Fraktion uns mit Strom zu versorgen.
  • Vielen Dank an alle Ordner*innen und Ehrenamtlichen.
  • Vielen Dank an alle die mit uns dort waren um gemeinsam ein Zeichen gegen Transfreindlichkeit zu setzen!

Quelle:

https://www.facebook.com/TransAllFreiburg/posts/778959352658751


Liebe Community, liebe Angehörige, liebe Anteilnehmende,

am Freitag, dem 20. November, ist Trans* Day of Remembrance, der Gedenktag an alle Opfer von Trans*feindlichkeit, zu dem wir Euch gerne einladen.

Wir wollen den Menschen gedenken, die uns genommen wurden, nur weil sie den Mut hatten, sie selbst zu sein.

Mehr als 400 trans*, inter und nichtbinäre Menschen sind im letzten Jahr Opfer solcher Hassverbrechen geworden. Und das sind nur jene Verbrechen, die öffentliche Bekanntheit erlangt haben.

Viele trans* Menschen sind aus Angst vor eben solcher Gewalt nicht in der Lage, sich in ihrem weiteren Umfeld zu outen. Ihre Fälle bleiben meist unberücksichtigt.

Tagsüber gibt es die Möglichkeit, an der Gedenkstätte am Rathausplatz vorbei zu kommen, kurz inne zu halten und Blumen, Kerzen oder andere Solidaritätsbekundungen niederzulegen.

Abends, etwa ab 16:00, findet eine kleine Veranstaltung am Rathausplatz für die Community und Angehörige statt. Es wird ein offenes Mikrophon geben. Wer sich hier solidarisch zeigen möchte, kann sich gerne als Ordner*in melden. Wir suchen auch noch Menschen, die mit zur Sicherheit der Veranstaltung beitragen wollen. https://t.me/joinchat/FVB1QhufqVdAsNKj7b186A

Wir sind hier und wir gehen auch nicht weg! Nicht wenn ihr uns ignoriert, uns unsere Rechte nehmt und nicht, wenn ihr uns schlagt oder ermordet.

– TransAll e.V. – Regenbogenreferat – Bunte Jugend – Queer Amnesty Freiburg –

Quelle:

https://www.facebook.com/TransAllFreiburg/posts/776752759546077