IDAHOBIT 17.05.2022 – Checkpoint & Rosa Hilfe mit gemeinsamen Infostand

Progress Pride Flag

Seit 2005 wird der Internationale Tag gegen Homophobie (IDAHO) jährlich am 17. Mai begangen. Ziel der weltweit durchgeführten Aktion ist es, Respekt gegenüber Lesben, Schwulen, bisexuellen Menschen und Akzeptanz aller Menschen mit nicht-heteronormativem Leben einzufordern. Das Datum wurde als Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt. An diesem Tag wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschlossen, Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten und gesundheitliche Probleme zu streichen. Damit wurde die Möglichkeit genommen, sich auf scheinbar medizinische oder wissenschaftliche Begründungen für die Diskriminierung homosexueller oder bisexueller Menschen zu berufen. Inzwischen werden an diesem Tag auch andere diskriminierte Gruppen aus dem Bereich LGBTI* in den Blick genommen, so dass häufig vom „IDAHOBIT“ oder auch „IDAHOBITA*“ die Rede ist.

Auch in Freiburg werden Aktivitäten stattfinden an diesem Tag – Checkpoint Aidshilfe Freiburg wird gemeinsam mit der Rosa Hilfe Freiburg einen Infostand in der Fußgängerzone (vor dem Modehaus Kaiser) durchführen in der Zeit von 16 bis 18 Uhr, wo neben der Information auch kleine Give-Aways verteilt werden und Sensibilität für das Thema geschaffen werden soll.

www.checkpointaidshilfe.de

www.rosahilfefreiburg.de