[RDL] Interview mit Juno über die Schulbesuche von FLUSS e.V.

Wie der alltäglichen Diskriminierung queerer Menschen begegnen? FLUSS e.V. setzt auf Bildungsarbeit, um mehr Akzeptanz und Wertschätzung für queere Lebensweisen und Identitäten anzustoßen.

Juno macht bei FLUSS e.V. Praktikum und geht für den Verein in Schulen, um dort über queere Lebensrealitäten, sexuelle Orientierungen und Geschlechtsidentitäten zu erzählen. In den Schulbesuchen lernen die Schüler*innen Vorbilder kennen, die abseits der cis-heteronormativen Normen ihr Leben leben. Juno ist nichtbinär und queer.

Wir haben mit Juno über die eigenen Erfahrungen bei den Schulbesuchen gesprochen, es geht um Repräsentation, Coming Outs von Schüler*innen und das Transformationspotenzial in Kindern und Jugendlichen.

Hinweis: In dem Beitrag wird teilweise von „Kindern“ gesprochen. Das ist nicht ganz treffend, da die Schüler*innen der besuchten Klassen zwischen 14 und 22 Jahren alt sind. Die meisten besuchten Klassen sind im Altersbereich zwischen 14 und 16 Jahren.

FLUSS e.V. ist ein Freiburger Verein für Bildungsarbeit zu Geschlecht & sexueller Orientierung.
Der Verein macht Beratungen, Bildungsarbeit, Workshops für Pädogog*innen und Öffentlichkeitsarbeit zu queeren Themen. https://fluss-freiburg.de/


Quelle:

https://rdl.de/beitrag/pr-senz-queerer-lebensrealit-ten-zeigen