IDAHOBIT – Queeramnesty Freiburg: „Love is a human right!“

Queeramnesty Freiburg

Am heutigen 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit (IDAHOT). Weltweit begehen queere Menschen diesen Tag unter schwierigen Bedingungen, die die Community in besonderem Maße herausfordert. Gerade in Corona-Zeiten sind Sichtbarkeit, Zusammenhalt und klare Position gegen Diskriminierungen aller Art wichtiger denn je. Die Diskussionen um Regenbogenfamilien, Blutspendeverbot oder die Unzulänglichkeiten des Gesetzes gegen sog. Konversionstherapien, sind nur einige Beispiele, wie viel in unserer Gesellschaft noch zu tun bleibt. Und dabei geht es nur um die Situation in Deutschland.

Weltweit ist die Situation queerer Menschen oft noch vielfach schwieriger. Von den Vereinigten Arabischen Emiraten bis Polen, von Ungarn bis Uganda, in nahezu jedem Land sind queere Menschen häufig tagein, tagaus Verfolgungen vielerlei Art ausgesetzt.

Nicht nur mit Queeramnesty hier in Freiburg setzen wir uns weiter für eine freie, vielfältige Gesellschaft ein, in der Alle* leben und lieben können, wie es ihnen gefällt. Deswegen – seid bunt, seid stolz, seid frei, lebt und liebt, wen und wie ihr wollt. Es ist Euer und unser Grundrecht.

Quelle: https://www.facebook.com/amnestyfreiburg/photos/a.278357648954630/1699277536862627/

https://amnesty-suedbaden.de/queer/