Queere Wahlprüfsteine für Freiburg

In Freiburg leben ca. 10-15% Menschen, die sich der LSBTIQ-Community zuordnen Iassen. Ein großes Wählerpotential also, für das es sich lohnt, einmal queere Wahlprüfsteine bei den Parteien abzufragen.

Wie unterstützen Sie die Geschäftsstelle Gender & Diversity der Stadt Freiburg als städtische Koordinierungsstelle für queere Lebensweisen und Geschlechteridentitäten?

Für Kommunen müssen die Bedarfe ihrer queeren Bürger*innen von Bedeutung sein. In jeder Kommune bedarf es daher einer zentralen Stelle innerhalb der Verwaltung, an die sich Bürger*innen und Organisationen wenden können. In deren Aufgabenbereich fällt auch die Umsetzung von Maßnahmen innerhalb kommunaler Strukturen, um die Akzeptanz und Gleichheit von lsbtiq* Bürger*innen zu verbessern.

Setzen Sie sich für eine institutionelle Förderung eines Queeren Zentrums in Freiburg ein (Miete, Personal)?
Unterstützen Sie die Förderung des Schulaufklärungsprojektes „FLUSS e.V.“, welches über sexuelle und geschlechtliche Identität und Vielfalt informiert?
Befürworten Sie die städtische Förderung des CSD in Freiburg z.B. durch Rathausempfang und verstärkte Beflaggung in der Stadt?
Unterstützen Sie die Gedenkarbeit der Verfolgung homosexueller und transidenter Menschen in Freiburg durch Förderung der lokalen wissenschaftlichen Forschung sowie Förderung lokaler Ausstellungen?
Wie unterstützen und fördern Sie die Beratungsarbeit und Hilfsangebote queerer Geflüchteter von Rosa Hilfe Freiburg e.V.?
Setzen Sie sich in den Städtepartnerschaften für die Akzeptanz von LSBTIQ ein, bzw. fördern den Austausch mit LSBTIQ-Gruppen?
Befürworten Sie die Verwendung gendergerechter Sprache in den Veröffentlichungen der Stadtverwaltung?

Weitere queere Wahlprüfsteine auf kommunaler Ebene