[RDL] IDAHOBIT 2021 – Redebeiträge bei Demo in Freiburg

Der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie bzw. -feindlichkeit (englisch International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia, kurz IDAHOBIT) wird seit 2005 jährlich am 17. Mai von Homosexuellen, später auch Trans-, Bi- und Intersexuellen, als Aktionstag begangen, um durch Aktionen, mediale Aufmerksamkeit und Lobbying auf die Diskriminierung und Bestrafung von Menschen hinzuweisen, die in ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität von der Heteronormativität abweichen.

Mehr

[NETZWERK LSBTTIQ BW] Gezielte Erfassung und konsequente Strafverfolgung von Hasskriminalität auch in BW!

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie (IDAHO) am 17. Mai 2021 macht das Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg auf den Anstieg lsbttiq-feindlicher Hasskriminalität in Deutschland aufmerksam und fordert deren gezielte Erfassung und konsequente Strafverfolgung auch in Baden-Württemberg.

Mehr

[DLF] Homofeindlichkeit ist bis heute tief verankert

Homofeindlichkeit hat eine lange Geschichte. Die Zahl der Gewalttaten gegen homo- und transsexuelle Menschen ist bis heute erschreckend hoch. Befeuert durch autoritäre Strömungen, die festhalten an überkommenen Geschlechterrollen und Männlichkeitsidealen. Weiterlesen und anhören https://www.deutschlandfunkkultur.de/gleichgeschlechtliche-lebensweisen-homofeindlichkeit-ist.976.de.html?dram:article_id=496620

Mehr

[LSVD] Die Bekämpfung homophober und transfeindlicher Hasskriminalität endlich auf die Tagesordnung setzen

LSVD-Appell an die Innenminister*innen in Bund und Ländern Pressemitteilung des LSVD vom 21.01.2021 Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) hat an die Innenminister*innen und Innensenatoren in Bund und Ländern appelliert, endlich eine gemeinsame Strategie gegen homophobe und transfeindliche Hasskriminalität zu entwickeln. …

Mehr