BUCH: „Sichtbar – LSBTIAQ*-Menschen im Portrait“ von FLUSS e.V.

Ein Teller Spaghetti, eine Bartrasur, empörte Großeltern, politische Arbeit, emotionale Achterbahnfahrten, überforderte Familien, das Verlassen und Finden von Heimat, Coming-out, Liebe und Leid, Ablehnung und Akzeptanz.

In diesem Buch erzählen 35 Menschen die Geschichte ihres queeren Lebens.

Im Rahmen der Podcastreihe Sichtbar in Freiburg (sichtbar-in-freiburg.de) wurden 35 Menschen interviewt, die über ihre Leben als schwule, lesbische, bi+sexuelle, pansexuelle, a_sexuelle, nonbinäre, inter*geschlechtliche, trans*idente, queere Personen gesprochen haben. Die Publikation Sichtbar basiert auf diesen Interviews.

Sich auf die in der Publikation enthaltenen Portraits einzulassen, kann die Vorstellung davon, wie man die Welt und Geschlecht bislang wahrgenommen hat, ins Wanken bringen, stellt gegebenenfalls die Überzeugung von entweder-oder, normal-nicht- normal, richtig-falsch in Frage und sensibilisiert im besten Fall dazu, zu Sichtbarkeit beizutragen, auch ohne sich selbst als LSBTIAQ*-Person zu definieren.

Dieses Buch zu lesen, ermöglicht Perspektivwechsel, es vermittelt: Du bist nicht die einzige Person auf dieser Welt, die so fühlt. Und so wie du fühlst, ist es richtig.

Neben den autobiographischen Einblicken enthält die Publikation ein Glossar, im Rahmen dessen die Hauptbegriffe verständlich erklärt werden. Aus diesem Grund eignet es sich zum Beispiel sehr gut als Lehrmaterial für den schulischen Kontext.

Sichtbar ist ein Projekt von FLUSS e.V. Freiburg, dem Verein für Bildungsarbeit zu Geschlecht und sexueller Orientierung und Radio Dreyeckland. Es wird gefördert durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und durch die Geschäftsstelle Gender & Diversity der Stadt Freiburg.

Weitere Infos und Vorbestellungen ab dem 30. April 2021 unter www.fluss-freiburg.de